Glückaufhaus – Essen

Glüchkaufhaus, Hessen / © Bahl Architekten BDA, Hagen

Das Bürogebäude „Glückaufhaus“ in Essen wurde 1922/23 erbaut. Das Gebäude setzte durch seine expressionistischen Architektur maßgebliche Akzente. Das Haus verfügte damals über eine Bürofläche von 6.350 m² und wurde unter anderem von kommunalen Ämtern und Wirtschaftsverbänden genutzt.

Im Auftrag des aktuellen Hauptmieters ifm electronic wurde 2008/09 das Gebäude saniert und erweitert. Die denkmalgeschützte Fassade wurde restauriert und mit einer anthrazitfarbenen Aluminium-Glas-Konstruktion versehen. Der Gebäudekomplex bietet nun eine Gesamtnutzfläche von 17.000 m².
Die apb Brandschutz GmbH führte die bautechnischen Brandschutzarbeiten durch.