Kyocera Mita Deutschland – Meerbusch

Kyocera Mita Deutschland GmbH, Meerbusch / © Köster GmbH, Osnabrück; Fotograf: Udo Thomas

Der Neubau der Deutschlandzentrale des japanischen Konzerns Kyocera wurde in H-Form in drei Riegeln mit jeweils drei Stockwerken errichtet und Ende 2006 übergeben. Die Gebäudeteile sind durch einen mittleren Baukörper verbunden.
Die Gesamtfläche des Neubaus beträgt 11.435 m² und bietet Raum für rund 400 Arbeitsplätze.  Die drei Büroebenen werden durch zwei Aufzüge, eine Freitreppe und mehrere Treppenhäuser erschlossen.
Das Gesamtprojekt wurde in wenigen Monaten ausgeführt; für die baulichen Brandschutzmaßnahmen war die apb Brandschutz GmbH zuständig.