Beschichtungen

Die apb brandschutzservice GmbH führt professionelle und nachhaltige Brandschutzbeschichtungen in den Feuerwiderstandsklassen F30, F60, F90 und F120 durch – an offenen und geschlossenen Stahlprofilen, sowohl für den Innen- als auch den Außenbereich. Die Angaben der Feuerwiderstandsklassen kennzeichnen den Zeitraum, nachdem die Stahlkonstruktion aufgrund der Hitzeeinwirkung die Funktionsfähigkeit verliert: 30, 60, 90 bzw. 120 Minuten.

Eine Brandschutzbeschichtung für Stahl setzt sich aus drei Schichten zusammen: die Grundierung für den Korrosionsschutz, der Dämmschichtbildner (die eigentliche Schutzschicht) und der ästhetisch-funktionale Decklack. Die Schichten werden – je nach Objektgröße – entweder per Hand mit Pinsel oder im Airless-Spritzverfahren, d. h. ohne Luft mit hohem Druck, aufgebracht.

Neben der Beschichtung von Stahl übernehmen wir auch die brandschutztechnische Behandlung von Holz und Beton.
Unsere Anstriche senken das Risiko der Entzündlichkeit und Brandweiterleitung bei Holz. Gleichzeitig können Holzkonstruktionen durch die Brandschutzbeschichtungen nach behördlicher Abnahme in der Feuerwiderstandsklasse höher eingestuft werden.

Obwohl Beton weder an der Entstehung noch an der Weiterleitung eines Brandes beteiligt ist, können bei hohen Temperaturen Schäden an der Konstruktion entstehen. Diese Prozesse werden durch das Auftragen von Anstrichen mit brandhemmenden Pigmenten verzögert.
Alle Beschichtungsarbeiten erledigen wir in höchster Qualität gemäß der DIN 4102. Lassen Sie sich dazu von uns beraten.